Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 15.07.2016
AGB OceanWood GmbH


1. Allgemeines
1.1. Für sämtliche Geschäftsbeziehungen mit Verbrauchern gemäß Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz – FAGG gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der OceanWood GmbH (nachfolgend „OceanWood“) in der jeweils geltenden Fassung. Kunden im Sinne der vorliegenden AGB können sowohl Verbraucher als auch Unternehmer sein. Kunden, die die Waren zu gewerblichen Zwecken erwerben (insbesondere Möbelhändler u.ä.), sind von diesen AGB ausgenommen. Hier wird auf die entsprechenden Einzelverträge verwiesen.
1.2. Einrichtungsgegenstände, die aus Holz gefertigt wurden, können Naturmerkmale wie Astlöcher, Risse oder unterschiedliche Farbschattierungen aufweisen, welche im geringfügigen Ausmaß den Wert der Einrichtungsgegenstände nicht mindern. Bei einem Teil der bei OceanWood angebotenen Möbel handelt es sich um Unikate und daher mindern unterschiedliche Farbschattierungen, Ausführungen und Designs den Wert der Möbel bzw. Accessoires nicht. Handelsübliche, geringfügige Abweichungen bei Farben oder Mustern von Textilien, Oberflächenfarben oder Dekorationsartikel gelten als akzeptiert. Bei den Waren handelt es sich um Naturprodukte. Insbesondere können Möbel, die der Witterung ausgesetzt sind, farbliche Veränderungen erfahren und Risse bekommen. Dies beeinträchtigt die Lebensdauer und Qualität nicht. Die Möbelstücke sollten im Winter vor Schnee und Eis geschützt werden.
1.3. Die von OceanWood angebotenen Artikel sind für den privaten Gebrauch ausgelegt. OceanWood steht für Rückfragen bezüglich erhöhter Anforderungen für eine gewerbliche Nutzung gerne zur Verfügung.
1.4. Die Vertrags- Geschäfts- und Beschwerdesprache ist Deutsch.


2. Angebot, Vertragsabschluss, Eigentumsvorbehalt
2.1. Die innerhalb des Online-Shops angeführten Produkte und Leistungen sind keine den Verkäufer bindenden Angebote und sind damit freibleibend; tatsächlich handelt es sich um die Aufforderung an den Kunden, ein verbindliches Angebot auf Basis dieser AGB durch die Abgabe einer Bestellung zu legen.
2.2. Der Kunde gibt durch die Absendung einer Bestellung aus dem "virtuellen Warenkorb" eine verbindliche Bestellung über die in diesem enthaltenen Artikel ab. Der Verkäufer bestätigt dem Kunden den Erhalt der Bestellung per E-Mail.
2.3. Bei Verkaufsabschluss muss der Käufer die geforderten Daten vollständig und richtig angeben. Im Falle von falschen, unklaren oder unvollständigen Angaben haftet der Käufer für sämtliche daraus entstehende Kosten.
2.4. Ausschließlich durch die ausdrückliche Annahmebestätigung bzw. die Ausfolgung der Ware durch OceanWood gilt der Vertrag mit OceanWood als zustande gekommen. Durch die Bestellung stimmt der Kunde diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. Jegliche Abänderungen oder Nebenabreden erfordern zu ihrer Gültigkeit die Schriftform und gelten ausschließlich für den einzelnen Geschäftsfall. Die aktuelle gültige Fassung dieser AGB können auf der Website http://www.oceanwood.at eingesehen, heruntergeladen und dort ausgedruckt werden.
2.5. Bis zur vollständigen Bezahlung inkl. aller Nebengebühren verbleibt die Ware im Eigentum von OceanWood.


3. Preise, Zahlung und Rechnung
3.1. Alle angegebenen Preise sind in EUR inklusive der jeweils für Österreich gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer und werden ohne Skonto und sonstige Nachlässe und ohne Kosten von Verpackung und Versand zum Zeitpunkt der Bestellung ausgewiesen (Preis ab Warenlager / Showroom). Die Kosten für Verpackung und Versand werden entweder im „virtuellen Warenkorb“ des Shops angeführt und sind optional auszuwählen oder müssen bei OceanWood eigens angefragt werden.
3.2. Der Artikelpreis bzw. die Versandkosten beinhalten keine etwaigen Einfuhrzölle und Gebühren. Der Käufer kommt bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland für zusätzlich anfallende Zölle, Steuern und Gebühren auf. Bevor Sie ein verbindliches Angebot auf einen Artikel abgeben oder einen Artikel kaufen, erkundigen Sie sich bitte bei den Zollbehörden Ihres Landes, wie hoch diese Zusatzkosten sind. Normalerweise werden diese Gebühren vom Versand- oder Frachtunternehmen bei Lieferung eingezogen. Diese Gebühren sind keine zusätzlichen Versandkosten.
3.3. Die Zahlungsmöglichkeiten Kreditkarte und PayPal stehen zur Verfügung. OceanWood behält sich jedoch bei jeder Bestellung vor, bestimmte Zahlungsmöglichkeiten nicht anzubieten und auf andere Zahlarten zu verweisen. Es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Zahlungsmöglichkeit.
3.4. OceanWood akzeptiert ausschließlich Zahlungen von Konten innerhalb der Europäischen Union (EU). OceanWood übernimmt keine Zahlungstransaktionskosten.
3.5. OceanWood behält sich vor, Rechnungen an Kunden lediglich in elektronischer Form (zB. via E-Mail) zu verschicken.


4. Lieferung, Versandkosten, Lieferzeiten
4.1. Der Käufer kann im Online-Shop angeben, dass er eine von OceanWood vermittelte Lieferung der Artikel durch OceanWood wünscht. Ansonsten wird die Ware ab Showroom / Warenlager gekauft. Da der Showroom / das Warenlager nicht durchgehend geöffnet ist, gilt es zu beachten, dass ein Abholungstermin außerhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden muss.
4.2. Eine von OceanWood vermittelte Lieferung, erfolgt in der Regel und wenn nicht ausdrücklich anders mitgeteilt bis zur ersten versperrbaren Türe am Lieferort. Eine adäquate Zufahrtsmöglichkeit für LKWs und die Gegebenheit der Durchführung der Lieferung (z.B. durch Eingänge und Treppenhäuser) mit den üblichen Mitteln des Möbeltransportes sind Grundvoraussetzungen. Deshalb muss der Käufer die Artikelmaße vorab diesbezüglich prüfen. Falls eine entsprechende Anfahrt und/oder der barrierefreie Zugang nicht gegeben sind oder der Käufer Zweifel diesbezüglich hat, ist selbiger verpflichtet sich bei Bestellung, spätestens aber vor dem Versand an OceanWood zu wenden. Die von OceanWood vermittelte Lieferung wird nur ausschließlich bis zu der Stelle durchgeführt, die barrierefrei zugänglich ist; vormontierte Artikel können bei Anlieferung nicht zerlegt werden.
4.3. Der Käufer hat das Auspacken, Aufstellen bzw. Montieren der Ware selbst durchzuführen.
4.4. Wenn die Ware bei einer von OceanWood vermittelten Lieferung nicht an dem vereinbarten Zeitpunkt übernommen wird, hat der Käufer die Kosten für einen erneuten Lieferversuch zu übernehmen. OceanWood behält sich vor eine Lagergebühr von 3% des Warenpreises pro Monat bis zur Warenübernahme zu verrechnen bzw. vom Vertrag zurückzutreten und 20% des Warenpreises der verbindlich bestellten Artikel zu verrechnen.
4.5. Kleinstsendungen können per Post oder einem Paketdienst versendet werden. Falls der Käufer bei dem Übergabeversuch nicht zu Hause ist, kann diese von der Sammelstelle des Zustelldienstes (z.B. Postamt) abzuholen sein.
4.6. Die Lieferung wird erst ab gesamter Bezahlung der Ware durch den Käufer (Eingang auf dem Konto von OceanWood / Nachricht von dem Bezahlpartner) angestoßen. Bei einer von OceanWood vermittelten Lieferung wird diese nach der Bezahlung durch den Käufer direkt mit selbigem vereinbart.
4.7. Die Warenlieferung inklusive Versandkosten ist vom Käufer vor Lieferung zu bezahlen. Die Versandkosten bzw. Speditionskosten werden gesondert angeführt oder werden individuell mit dem Käufer vereinbart.
4.8. Zu Transportschäden:
Im Fall eines Transportschadens bei einer durch OceanWood vermittelten Lieferung haftet der Spediteur. Es ist unbedingt erforderlich, dass der Käufer die Ware vor dem Mitarbeiter der Spedition auspackt und etwaige Transportschäden umgehend bemängelt. Mit der Übernahmeerklärung bestätigt der Käufer, dass die Ware unbeschädigt und korrekt geliefert wurde.
4.9. Bei einer Lieferung mit einem Paketdienst ist das Paket ebenfalls vor dem Zusteller zu öffnen und die Ware zu kontrollieren. Falls dies nicht möglich ist, muss der Käufer umgehend die Sammelstelle des Zustelldienstes (z.B. Postamt) aufsuchen und den Transportschaden dort anmelden (z.B. Befund mit Postbeamten).
4.10. Vom Kunden gewünschte Teillieferungen können gesondert in Rechnung gestellt werden.


5. Gewährleistung und Haftung
5.1. Auftretende Mängel sind möglichst bei Lieferung bzw. nach Sichtbarwerden bekannt zu geben. Für den Käufer, der Konsument im Sinne des KSchG ist, sind bei Unterlassung keine nachteiligen Rechtsfolgen verbunden. Ein Käufer, der Unternehmer im Sinne des KSchG ist, hat die gelieferte Ware bzw. die erbrachte Leistung nach Erhalt unverzüglich auf Vollständigkeit, Richtigkeit und sonstige Mängelfreiheit zu überprüfen und allfällige Mängel unverzüglich schriftlich zu rügen. Ansonsten gehen alle zustehenden Mängelansprüche, die im Rahmen einer ordnungsgemäßen Prüfung erkennbar gewesen wären, verloren. Der Käufer kann nur die Verbesserung oder den Austausch der Sache verlangen, falls dies nicht unmöglich und für OceanWood nicht mit unverhältnismäßig hohem Aufwand verbunden ist.
5.2. Mängel an den von OceanWood erbrachten Lieferungen und Leistungen kann der Kunde unabhängig davon, auf welchen Rechtsgrund er seine Ansprüche stützt, innerhalb von 2 Jahren ab Lieferung bzw. Leistung gerichtlich geltend machen. Für Unternehmer im Sinne des KSchG beträgt diese Frist nur sechs Monate.
5.3. Die Verbesserung eines Mangels durch OceanWood, erfolgt kosten- und spesenfrei durch OceanWood im Haus des Käufers oder bei OceanWood, wobei OceanWood verlangen kann, dass der Käufer die Ware - soweit dies tunlich ist – an einen von OceanWood namhaft gemachten Transporteur aushändigt.
5.4. OceanWood übernimmt keine Haftung für Schäden aus welchem Rechtsgrund immer, insbesondere wegen Verzugs, Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss, Mangelfolgeschadens, Mängeln oder wegen unerlaubter Handlungen, welche infolge leichter Fahrlässigkeit durch OceanWood oder Personen, für die OceanWood einzustehen hat, verursacht werden. Kunden, die Unternehmer im Sinne des KSchG sind, haben das Vorliegen von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz zu beweisen. Bei Verträgen mit Konsumenten sind Schäden an der Person und an zur Bearbeitung übernommenen Sachen von diesem Haftungsausschluss ausgenommen.


6. Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts
6.1. Als Verbraucher im Sinne des FAGG hat der Kunde das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein vom Kunden benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz hat.
6.2. Um sein Widerrufsrecht auszuüben, müssen der Kunde der OceanWood GmbH (Paul-Troger-Gasse 56; 3003 Gablitz, info@oceanwood.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.
6.3. Folgen des Widerrufs
Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, hat OceanWood dem Kunden alle Zahlungen, die es von diesem erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von OceanWood angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Widerruf dieses Vertrags bei OceanWood eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet OceanWood dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

OceanWood kann die Rückzahlung verweigern, bis es die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass dieser die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem dieser OceanWood über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an OceanWood zurückzusenden oder zu übergeben (Bestimmungsort: ocean wood showroom, Information zum Showroom folgt – Öffnungszeiten: Information folgt). Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet.
Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.


7. Datenschutz/ Speicherung von Daten
7.1. Der Vertragstext wird von OceanWood nach Vertragsschluss nicht gespeichert und ist dem Käufer nicht zugänglich. Nach Vertragsschluss erhält der Käufer eine Bestellbestätigung mit allen Angaben an die von dem Käufer angegebene E-Mail-Adresse, in welcher alle wesentlichen Daten der Bestellung, die AGB von OceanWood und die Widerrufs-/ Rückgabebelehrung mitgeteilt werden. Der Käufer hat die Möglichkeit, sowohl die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als auch die Bestellung mit allen im Rahmen des Bestellvorgangs eingegebenen Daten auszudrucken. Durch die Druckfunktion des Browsers kann der Vertragstext ausgedruckt werden. Der Vertragstext kann auch abgespeichert werden, in dem der Käufer die Internetseite auf dem Computer abspeichert. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext nicht mehr zugänglich.
7.2. Der Kunde anerkennt, dass die im Vertrag angeführten Kundendaten für Zwecke der Buchhaltung und der Kundenevidenz gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten werden zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften, zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs und zu Werbezwecken von OceanWood verwendet. Die Daten werden nach dem derzeit gültigen Datenschutzgesetz behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
7.3. Es besteht kein Anspruch auf dauerhafte Erreichbarkeit der Webseite von OceanWood.


8. Sonstige Bestimmungen
8.1. Für sämtliche Rechtsgeschäfte oder andere rechtliche Beziehungen mit OceanWood gilt das Recht der Republik Österreich. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen, auch nach ihrer Übernahme in das österreichische Recht, finden keine Anwendung. Diese Rechtswahl schließt ein, dass dem Kunden mit gewöhnlichem Aufenthalt in einem der Staaten der EU oder der Schweiz der gewährte Schutz, der sich durch zwingende Bestimmungen des Rechts dieses Staates ergibt, nicht entzogen wird.
8.2. Gerichtsstand für alle sich mittelbar oder unmittelbar aus dem Vertrag ergebenden Streitigkeiten ist ausschließlich das für Gablitz örtlich und sachlich zuständige österreichische Gericht. OceanWood ist befugt, den Käufer auch an seinem allgemeinen Gerichtstand zu klagen.
8.3. Zahlungs- und Erfüllungsort für sämtliche Leistungen ist Gablitz.
8.4. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.


9. Copyrights
9.1. Alle Nachrichten, Grafiken und das Design der Web-Sites von OceanWood dienen ausschließlich der persönlichen Information unserer Kunden. Die Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko. OceanWood übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte der Websites, auf die mittels Link verwiesen wird. Alle Daten dieses Angebotes genießen den Schutz nach dem Urheberrechtsgesetz.
9.2. Die Reproduktion, das Kopieren und der Ausdruck der gesamten Web-Site sind zum Zweck einer Bestellung bei OceanWood gestattet. Jede darüber hinausgehende Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung und/oder öffentliche Wiedergabe überschreitet die übliche Nutzung und stellt einen Verstoß gegen das Urheberrecht dar.